Interview mit Dr. Kálmán Gelencsér: Prozessdigitalisierung in der Klinik

Artikel bewerten
(3 Stimmen)

Inhalt

Herr Dr. Gelencsér, Sie sind Facharzt für Konservierende Zahnheilkunde und Prothetik und arbeiten an der GELENCSÉR DENTAL ZAHNKLINIK in Bad Héviz, Ungarn. Wie schätzen Sie den Fortschritt der Digitalisierung in Ihrem Fachbereich ein?

In den letzten Jahrzehnten hat die Digitalisierung der Zahnmedizin enorme Möglichkeiten eröffnet, die gerade von den modernen privaten Praxen und Kliniken in Ungarn voll ausgeschöpft werden, um den Patienten stets den besten Service zu bieten.

Dies betrifft sowohl den Behandlungsprozess selbst wie auch das Praxismanagement, und auch in der Zusammenarbeit mit den Krankenkassen konnte die Kommunikation durch die Digitalisierung von Daten und Prozessen erheblich verbessert werden. Dies erfolgt gemäß Datenschutzverordnung als verschlüsselte Datenübertragung. Aus zahnärztlicher Sicht am bedeutendsten sind dabei die Fortschritte in Diagnostik, Behandlungsplanung und -kontrolle: digitales Röntgen und digitale Volumentomografie erlauben ungemein präzise Einblicke in die verborgenen Strukturen von Zähnen und Kiefer, ermöglichen damit eine individuelle Behandlungsplanung und verbessern somit den Behandlungserfolg! Besonders bemerkenswert ist der digitale Qualitätssprung im Bereich der Endodontie, Implantologie und Prothetik.

Oralscanner, FaceHunter, CAD/CAM-Fräser, SmileDesign, Invisalign, reziproke Wurzelkanalaufbereitung, Dentalmikroskop, Bohrschablonen, Implantatregister usw. sind keine futuristischen Ideen, sondern bereits Alltag in jeder modernen Zahnklinik.
Für die nächsten Jahrzehnte erwarte ich spannende Entwicklungen im Bereich der Telemedizin, der roboterassistierten Chirurgie sowie der Nutzung künstlicher Intelligenz in Diagnostik, Behandlungsplanung und -durchführung.

Können Sie uns bitte mitteilen, welche digitalen Prozesse heute in Ihrer Klinik im Bereich Verwaltung, Praxismanagement und Organisation eingesetzt werden und wo Sie weiteres Potenzial sehen? Nutzen Sie auch bereits die Vorteile von automatisierten Prozessen und wenn ja, welche?

Als moderne Zahnklinik sind wir auf eine hochmoderne IT-Infrastruktur angewiesen. Hard- und Software, Netzwerkstrukturen und Geschäftsanwendungen sind darauf zugeschnitten, die digitalen Abläufe unseres Arbeitsalltags zuverlässig und sicher zu bedienen. Da wir mit hoch sensiblen Gesundheitsdaten befasst sind, legen wir großen Wert auf die Einhaltung der europäischen Datenschutzrichtlinien, insbesondere der DSGVO.

Wir verwenden zum einen die staatliche eHealth-Plattform EESZT (Elektronikus Egészségügyi Szolgáltatási Tér). Diese bietet einen einheitlichen, komplexen IT-Service, der alle Akteure des ungarischen Gesundheitssystems miteinander verbindet. Die papierlosen Prozesse steigern die Effizienz und Qualität der Versorgung – für den Patienten am sichtbarsten sind dabei sicherlich die elektronische Überweisung sowie das elektronische Rezept zur Vorlage in der Apotheke. Fachleute erwarten zahlreiche Vorteile, insbesondere einen schnelleren Informationsfluss und eine Verbesserung der Medikamentierung durch die Berücksichtigung der Vorgeschichte des Patienten.

Die EESZT wurde im September 2018 mit einer internationalen Veranstaltung in Budapest vorgestellt und implementiert. Die zentrale Bereitstellung der Patientendaten zur sekundenschnellen Einsichtnahme des behandelnden Arztes ist ein zentrales Thema des Gesundheitswesens im 21. Jahrhundert. In Ungarn wird dies über das Mobile Gesundheitstagebuch MeNTA (Mobil Egészségnapló) realisiert.


Vorherige Nächste »

Dr. med. dent. Kálmán Gelencsér

Dr. Kálmán Gelencsér ist Facharzt für konservierende Zahnheilkunde und Zahnersatz-Spezialist. Er ist seit 2003 Inhaber und Leitender Fachzahnarzt der Gelencsér Dental GmbH - Zahnklinik und zahntechnisches Labor in Hévíz, Ungarn.

Das Studium der Zahnmedizin absolvierte er an der Universität Pécs, sein besonderes Interesse gilt der Prothetik, insb. Gnathologie, Zahnimplantation und Vollmund-Rehabilitation sowie der Behandlung von Zahnfleischerkrankungen.

Diese Webseite verwendet Cookies, damit Sie als Besucher verschiedene Funktionen nutzen können und um die Nutzung der Webseite zu vereinfachen. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok